Herbst aus der Nähe

 

Zitat aus „Tod eines Surfers“:

    Deshalb rannte sie immer noch am liebsten in den Weinbergen herum, mit Blick auf den See. Sie brauchte ihn weder für ein Segelboot, noch für einen Badestrand. Was sie benötigte, war die Dimension des Horizonts, die Ordentlichkeit der Rieden, das Unaufgeregte, die Ruhe, die aus ihnen aufstieg und die vielen Beobachtungen der „kleinen Natur“, wie sie es nannte: Vögel, Hasen, Schnecken, Ameisen, Hummeln und wildwachsende Pflanzen, von winzigsten Blütensternchen bis zu riesigen Klettenstauden.

… und im Herbst die Sensationen der Weinblätter grinspimpi

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.