Wieviel Hitze verträgt ein Publikum?

 

Puh, das war spannend! Lesung beim Golser Kultursommer im Rahmen des Golser Volksfestes, 34 Grad und keine Klimaanlage. Was konnte das werden?

Und tatsächlich begann es auch ungewohnt ein bissi schleppend. Doch die Frau Autorin schwitzte sich voll ins Zeug und als endlich ich aufgetreten bin, war der Bann gebrochen. Die Stimmung stieg und stieg. Und zu guter Letzt war sie auf dem Siedepunkt 😉

Nein, Spaß beiseite.

So verhalten der Anfang verlief, am Ende waren alle gut aufgelegt und einige der Anwesenden meinten sogar, sie hätten gern noch länger zugehört, egal wie groß die Hitze war.
Heißes Herz, was willst du mehr?

Auf jeden Fall hat es sich wieder gezeigt:
Komme ich zu den HörerInnen, werden sie zu LeserInnen. Also hinaus mit mir. Egal bei welchem Wetter grinspimpi

Und wieder ein großes Dankeschön! An den Veranstalter, aber vor allem an das hitzefeste Publikum!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.