Und noch einer

Lesungen an sich machen und bringen immer viel Spaß. Nun aber noch mehr, seit wir dabei manchmal für die Pannonische Tafel sammeln dürfen.

Diesmal in der gemütlichen Buchhandlung OrtnerBücher im 8. Bezirk. Klein aber fein. Und klein aber fein auch das Publikum.
Schön wars wieder. Viel Freude … grinspimpi
Herzlichen Dank an den Gastgeber und natürlich an die Spenderinnen!

 

 

Der erste Scheck

im heurigen Jahr, der für die Pannonische Tafel erlesen wurde.

spendenscheck

 

Ich freu mich sehr darüber, diesen kleinen Beitrag leisten zu können, um die tolle Arbeit von Andrea Roschek und ihren ehrenamtlichen MitarbeiterInnen zu unterstützen. Tonnenweise werden Lebensmittel gerettet, umverteilt, weiterverarbeitet und nicht nur der Überschuss vor der Vernichtung bewahrt, die Umwelt dadurch enorm entlastet, sondern vor allem den Menschen damit geholfen, die sich oftmals zwischen essen oder heizen entscheiden müssen.

Ein gemütlicher, launiger Abend war es überdies, dort im Hirschengarten in Mauerbach. Und die Küche … so richtig gschmackig bodenständig. Sehr empfehlenswertes Ausflugslokal!

Anektödchen am Rande:
Eine Burgenländerin, die beide Krimis in einer Buchhandlung in der Wiener Innenstadt gekauft hatte, reiste an, um sie sich in Mauerbach signieren zu lassen! grinspimpi

 

 

Thalia Wien-Mitte

Viele Fotos wurden gemacht, viele Fotos sind nix geworden. Aber ein paar als „Belege“ und vor allem für die Chronik. Und von der Roten gibts eh schon Unmassen grinspimpi

Auf jeden Fall war es sehr nett, Zdenka Becker kennen zu lernen und von ihren Erfahrung im Zuge ihrer Zuwanderung zu hören. Aber nicht mit erhobenem Zeigefinger! Sondern höchst launig.

 

 

 

Fesch

wirds heute. Ich werd „Ein fesches Dirndl“ kennenlernen. Und der fesche Surfer wird sich wieder einmal das Genick am Bettpfosten brechen.
Eine spannende Kombination und ich freu mich natürlich schon sehr darauf grinspimpi

 

lesung bei thaliy wien-mitte

 

 

Die Saison ist eröffnet!

Und wie fulminant!

An die 80 Damen und Herren kamen auf Einladung des Seniorenbundes Neusiedl ins Hotel Wende und durften von Ingeborg Berger und der Frau Autorin zur ersten Lesung dieses Jahres begrüßt werden.

Die Sessel waren zu wenig, die Bücher auch …

Aber die Stimmung war mehr als ausreichend gut!
So einen Auftakt kann man sich nur wünschen. So darfs gerne weitergehen grinspimpi

 

 

Morgen gehts los

Der Winterschlaf ist beendet.
Morgen geht es wieder zu den Lesungen. Begonnen wird mit Heimvorteil. Der Seniorenbund lädt seine Mitglieder ins schöne Hotel Wende in Neusiedl.

Die geladenen Gäste werden mit dem „Tod eines Surfers“ unterhalten und mit einem guten Kaffeetscherl und ein bissl Mehlspeis gelabt.

Ich freu mich schon sehr. Das wird sicher gemütlich und lustig. Und meine Autorin freut sich sowieso immer, wenn ich sie unter die Leut bring.

 

 

lesung beim seniorenbund