Buch-Wien 2017

  Da fühlte ich mich aber sehr wohl unter den vielen, vornehmlich österreichischen ErmittlerInnen und den österreichischen KrimiautorInnen. Hat echt Spaß gemacht, mit vielen Leuten zu plaudern und sich mit KollegInnen auszutauschen    

Nominiert

  Ich bin doch wirklich für einen Leserpreis nominiert! Nicht, dass ich glaube, gegen die großen Konkurrenten eine Chance zu haben, aber zum Freuen reicht es allemal!   Abstimmungen sind unter Nominierungen möglich. Man muss allerdings bei lovelybooks registriert sein. Auf jeden Fall schon mal danke für eventuelle Stimmen!    

Dreharbeiten 2. Teil

  Natürlich musste auch meine Lieblingsbank und mein Lieblingsausblick hinein in den Dreh. Und wieder ein Härtetest für die Frau Autorin. Im Regen (lasst euch von dem geschlossenen Schirm nicht täuschen) und bei höchst frischen Temperaturen tat sie so, als gäbe es gar nix Schöneres als dort zu sitzen und zu sagen: „Luise Pimpernell ist eine meiner besten Freundinnen, eine mit der ich einfach viel Hetz habe.“ Ja, solche Freunde braucht der Mensch!    

Dreharbeiten 1. Teil

  Nicht nur Schönheit muss leiden. Auch Berühmtheit! Diese Erfahrung musste meine Autorin heute bei den Dreharbeiten zum Bericht über uns beide machen. Sie hätte gut daran getan, wenn sie meinen Hut aufgesetzt und meinen Schal umgebunden hätte. Bei 8 Grad am See und einer steifen Brise. Wenn man schaut, wie der junge Assistent eingemummelt war, dann weiß man schon was über ihre Luise-Fanqualitäten.    

Nach der Lesung

  ist vor der Lesung. Und die nächste kommt schon bald. Und wie schon gezeigt, in ganz speziellem Ambiente. Ich freue mich sehr, dass ich eingeladen wurde, anlässlich des Martinilobens in Frauenkirchen im Refektorium des Klosters meinen ersten Fall präsentieren zu dürfen. Kommt doch vorbei, das wird sicher super! Und selbstverständlich seid ihr alle herzlichst eingeladen