Kleine lustige Geschichte

 

buchhandlung nentwich

 

… rund um den ORF-Dreh.
Die Redakteurin hatte in einer großen Buchhandlung angefragt, ob dort gedreht werden könnte und fragte auch, ob genügend Bücher lagernd seien, damit man auch ein bissl was sieht in dem Beitrag. Dies wurde bejaht, aber als wir hinkamen war ein einsamer „Weinbauer“ da. Und dieser war auch schon reserviert, die Kundin war gebeten worden, ihn erst morgen zu holen, weil man ihn für den Dreh brauchte.

Der Besitzer konnte es nicht glauben, es waren doch so viel da, als gefragt wurde …
Nach Rücksprache mit seiner Mitarbeiterin meldete er: Wir haben alle in den letzten 3 Tagen verkauft und bekommen erst morgen wieder Nachschub.

No ja, damit konnte die Frau Autorin natürlich gut leben.
Und die Redakteurin ist eine von den ganz tollen und wusste sich selbstverständlich zu helfen …

 

 

2 Kommentare

  1. Wow ! Auch wenn’s für den Dreh ungünstig war, ist’s doch ein schönes Zeichen, wie beliebt die Pimpernell ist.

    Lieben Gruß
    Uta

    • luise pimpernell

      in der zwischenzeit war ich noch einmal dort, weil gestern ja wieder in eisenstadt, und jetzt sind wieder alle da.
      alles happy also 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.