Is mei Glück a Lintscherl?

Die tollen GastgeberInnen für meine Auftritte lösen einander derzeit nahtlos ab.
Gestern war die Frau Autorin von der Bücherei Deutschkreutz eingeladen in der Gebietsvinothek Vinatrium im Zuge von Wine & Crime meinen ersten Fall, den „Tod eines Surfers“ zu präsentieren.

Resümee: Fulminant! Also, von der Organisation her und dann auch die Veranstaltung.
Die Rotschädlerte hat sich natürlich eh auch bemüht, aber das Publikum war nicht nur zahlreich, sondern äußerst gut gelaunt, also hats wieder einmal selber einen großen Spaß gehabt grinspimpi

Mir bleibt einmal mehr, mich aufs heftigste zu bedanken. Bei den GastgeberInnen, beim Publikum, bei ihr.

Sie sagt ja gern „Des Glück is a Luiserl“. Vielleicht sollt ich jetzt einmal aus meiner Warte sagen: „Des Glück is a Lintscherl“?

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.